Unser Logo

Seit dem Schuljahr 2004/05 verfügt unsere Schule über ein eigenes Logo.

Wir wollen mit diesem grafischen Zeichen den Auftrag und die pädagogische Konzeption unserer Schule auf besondere Weise verdeutlichen. Dabei war es uns von Anfang an wichtig, dass die Darstellungen klar und eindeutig sein müssen, damit sie besonders für die Schülerinnen und Schüler sinnhaft erscheinen und bedeutungsvoll werden.

Mit Mittelpunkt stehen die beiden Figuren, die sich in einem dialogischen Prozess befinden. Sie sind gleich groß. Dies weist auf eine gleichwertige Partnerschaft hin, die sich auf beide Geschlechter bezieht.

Diese beiden Figuren symbolisieren alle Personen, die in unterschiedlichen Rollen und in verschiedenen Bereichen das Leben und Arbeiten in unserer Schule mitgestalten: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Erziehungsverantwortliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Freunde und Förderer, Verantwortliche in Schulaufsicht und Trägerschaft.

Damit die Förderung gelingen kann, bedarf es einer offenen und ehrlichen, an Weiterentwicklung ausgerichteten Partnerschaft und Kooperation. Dies wird im Logo durch die ineinander verschmelzenden Arme dargestellt.

Daneben zeigen die offenen Hände, dass es in unserer Schule um das "Begreifen" der Wirklichkeit, um die handlungsorientierte Auseinandersetzung mit der individuellen Lebensumwelt geht. Um diese Intentionen in konkretes Lernen umsetzen zu können, bedarf es eines institutionellen Rahmens. Aus diesem Grund fließt der Name der Schule mit in das Bild ein.

Umgeben werden die beiden Figuren von einem an mehreren Stellen durchbrochenen Kreis. Sinnbild dafür, dass Schule immer einer Struktur bedarf, um allen Akteuren Klarheit und Sicherheit zu geben.

Sinnbild aber auch dafür, dass Schule für Impulse und Anregungen von außen offen sein muss und von sich aus im Sinn der Inklusion Einfluss auf die gesellschaftliche Realität ausüben sollte.

Es wäre schön, wenn unser Logo mit dazu beitragen könnte, ein breites Interesse der Öffentlichkeit an unserer gemeinsamen Arbeit zu erzeugen.

Jürgen Hoder, Schulleiter