Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung (Förderschule)

Lebenslauf von Erich Kästner

 

Definition des Logos

 

"Wir sagen Euch auf Wiedersehen"

Abschlussfeier: Fünf Mädchen und zwei Jungen verließen die Erich Kästner-Schule

SINGHOFEN. "In Dir steckt mehr als Du denkst." Gleich zu Beginn der Abschlussfeier in der Kirche macht der Schulchor den sieben Entlassungsschülern und auch allen anderen Gästen viel Mut für die Zukunft. Nachdem Schulleiter Jürgen Hoder ein paar Begrüßungsworte gesprochen hat, wird es erstmals rührselig für Schüler, Eltern und Lehrer: "Alte Schule, altes Haus, ich geh` zum letzten Mal durch deine Tür", erklingt es aus allen Kehlen. Dabei wird so manches Tränchen verdrückt.

Von den Träumen des Lebens singt der Chor der O 4. Auch in diesem Beitrag machen die Mitschüler wieder ganz viel Mut für die nächsten Lebensschritte. Musikalisch "Auf Wiedersehen" sagen auch die Unterstufenklassen U 1 und U 2. Eine gelungene Überraschung bieten Saime, Donna und Darleen. Mit "Shine bright like a diamond" von Rihanna bereiten die drei aus der Werkstufe dem Publikum eine große Freude, vor allen denen, die jetzt die Schule verlassen haben.

Bunt wie ein Regenbogen sind Seifenblasen, Wolken, Kieselsteine, Luftballons und Kuchenherzen. Mitschüler überreichen die kleinen Geschenke, die an die Schulzeit erinnern sollen. Lara, Sara, Viola, Michelle, Julia, Musa und Nico nehmen die kleinen Aufmerksamkeiten mit strahlenden Augen entgegen.

Die Lehrerinnen und Lehrer erinnern in einem Lied noch einmal an so manche Eigenarten der Entlassungsschüler, ehe das Segenslied angestimmt wird: "Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand ..."

Im Gemeindehaus überreicht Schulleiter Jürgen Hoder die Abschluss-Zeugnisse, verbunden mit den besten Wünschen für die kommenden Etappen des Lebens. Mit einem kleinen Empfang geht der aufregende und wichtige Tag zu Ende.

Herbert Wackermann


Donna, Saime und Darleen sangen "Diamonds" von Rihanna. Schulleiter Jürgen Hoder und Konrektor Helmut Reuscher waren ebenso begeistert wie das Publikum.


"Wenn einer einen Traum träumt" sang die Klasse O 4.


"Wir sagen Euch Auf Wiedersehen" sang der Unterstufenchor der U 1 und U 2.


Im Gemeindehaus erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse und eine rote Rose.

 


 

Kinder lernten spielend leicht das Verhalten im Straßenverkehr

Spannende Gäste hatten kürzlich die Unterstufenschülerinnen und Schüler: Die Polizei war mit ihrer Puppenbühne gekommen. Zunächst zeigten die Polizisten spielerisch anhand von Legosteinen, wie man sich richtig verhält im Straßenverkehr. Richtig interessant und unterhaltsam wurde es dann für unsere Mädchen und Jungen in der rollenden Puppenbühne. Im Gespräch mit den Kindern gingen die Puppen auf jede Frage ein. Am Ende hatten die Jüngsten der Erich Kästner-Schule eine Menge gelernt über das richtige Verhalten auf den Straßen, und das auf sehr Kind gerechte Art und Weise.


 


 

Die Erich Kästner-Schule ist Förder- und Beratungszentrum

In Singhofen gibt es wertvolle Informationen für Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer aus der Region

SINGHOFEN.  Wertvolle Informationen für Schüler, Eltern und Lehrer gibt es seit März 2015 im Förder- und Beratungszentrum. Die Institution hat ihren Sitz im Gebäude der Erich Kästner-Schule in Singhofen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Seite www.fbz-rlk.de.

 


 

Schülerzeitung "Auf den Punkt" ist online

Die Menüleiste unserer Webseite ist größer geworden. Der Punkt "Schülerzeitung" ist dazu gekommen. Und das freut uns sehr. Wir berichten zukünftig über das aktuelle Schulleben in der Erich Kästner-Schule und freuen uns auf ganz viel Zuspruch von unseren Lesern. Viel Spaß!

Eure Schülerzeitungsredakteure

 


 

Die Erich Kästner-Schule ist seit 2014 Projektschule beim Landesprogramm "Medienkompetenz macht Schule"

Für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft spielen Information, Wissen und Bildung eine immer bedeutendere Rolle.

Die digitalen Medien bieten jedoch nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Angesichts der sich ausweitenden Nutzung der neuen Medien und des Internets gewinnen die Fragen eines effektiven Schutzes von Kindern und Heranwachsenden zunehmend an Bedeutung.

Aufgrund der technologischen, jugend-, arbeitsmarkt-, gesellschafts- und bildungspolitischen Veränderungen kommt der Förderung von Medienkompetenz eine entscheidende Bedeutung zu. Bedenkt man, wie rasch sich Handy und Internet in allen Bereichen der Gesellschaft ausgebreitet haben, so ist Medienkompetenz die entscheidende Grundlage lebenslangen Lernens.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung das 10-Punkte-Programm "Medienkompetenz macht Schule" entwickelt.

 Zum 10-Punkte-Programm

 Weiterführende Informationen zum Thema "Medienkompetenz macht Schule"